Rechtshinweis

Bei vielen feinstofflichen energetischen Methoden ist die Wirksamkeit nach medizinischen wissenschaftlichen Kriterien bis heute nicht zu beweisen.

Dies gilt auch für alle PEN-YANG® Produkte.

Die Freie Energie und ihre feinstofflichen Schwingungen in der richtigen Polarisation existieren gemäß den Erkenntnissen der Schulwissenschaft nicht. Dadurch hält die Naturwissenschaft es nicht für möglich, dass die energetische feinstoffliche Energie einen Einfluß auf den Organismus oder Irritationen der feinstofflichen Schwingungsfelder auf das körperliche Wohlbefinden haben.

Wir betonen hiermit, dass wir keine Heilwirkungen versprechen.

Die Benutzung der PEN-YANG® Produkte sollte nicht dazu führen bei gesundheitlichen Beschwerden die Behandlung durch den Arzt oder Heilpraktiker abzubrechen.

Die Eigenschaften unserer Produkte beruhen alle auf erfahrungswissenschaftlicher Forschung und auf ihren praktischen Umgang. Sie können allerdings mit bisher herkömmlichen und anerkannten Meßmethoden nicht bestätigt werden.

Die Meßmethoden und Meßverfahren die eine positive Wirkung nachweisen können, werden aber nach aktuellen wissenschaftlichen Standards nicht anerkannt. Ihr Interesse gilt also Geräten, die mit Außenseiterverfahren hergestellt und getestet worden sind. Wir sind deshalb dazu verpflichtet, darauf hinzuweisen, dass unsere Produkte nach derzeit wissenschaftlichen Erkenntnissen lediglich Placebowirkungen hervorrufen können. Vielmehr sollte bei gesundheitlichen Problemen stets ein Arzt oder Heilpraktiker konsultiert werden. Die PEN-YANG® Methode ist keine Heilkunde im Sinne der Naturwissenschaft.

Wir sagen: „Wir gehen einen Schritt weiter als die Wissenschaft.“

„Vorhandene Ideen zu überprüfen, das ist die lebende Flamme der Wissenschaft. Im Gegensatz dazu sind fixe Ideen eine Gefahr.“
Louis Pasteur, Quelle

Louis Pasteur ist uns heute allen bekannt, da sehr viele Lebensmittel, wie z. B. Milch, pasteurisiert, also kurz hoch erhitzt sind. Pasteur vertrat die Auffassung, dass Kleinstlebewesen in den Nahrungsmitteln und Flüssigkeiten dafür sorgen können, Krankheiten auszulösen.

Für die Ansicht, dass es kleine Lebewesen gibt, die „im Wasser schwimmen“, wurde er von seinen damaligen Wissenschaftskollegen verspottet. Heute wissen wir mehr.

Ignaz Semmelweis ist es zu verdanken, dass das Kindbettfieber heute nahezu vollständig beseitigt ist. Doch noch zu Lebzeiten wurden seine Erkenntnisse als Humbug abgetan.

Aus der Wikipedia (Hervorhebungen durch mich):

„Seine Studie von 1847/48 gilt heute als erster praktischer Fall von evidenzbasierter Medizin (auf empirische Belege gestützte Heilkunde) in Österreich und als Musterbeispiel für eine methodisch korrekte Überprüfung wissenschaftlicher Hypothesen. Zu seinen Lebzeiten wurden seine Erkenntnisse nicht anerkannt und von Kollegen als spekulativer Unfugabgelehnt. Nur wenige Ärzte unterstützten ihn, da Hygiene als Zeitverschwendung und unvereinbar mit den damals geltenden Theorien über Krankheitsursachen angesehen wurde.“

Durch die Jahrhunderte hindurch muss man feststellen, dass Erkenntnisse, die dem verbreiteten Weltbild widersprechen mit großer Skepsis betrachtet werden.

Das wäre nicht schlimm, denn nicht alle neuen Ideen sollen ungefragt übernommen werden. Wer sich aber den Erkenntnissen und der eigenen Erfahrung verweigert und für den Beweis nicht offen ist, weil er nicht seinen bevorzugten Messmethoden entspricht, der darf sich nicht wundern, wenn er hinten an steht und seine Gesundheit langfristig aus Ignoranz leidet.

Ich möchte, dass möglichst viele Menschen ebenfalls die positiven Erfahrungen machen, die ich und meine Familie selbst schon mit den Pen Yang Produkten erfahren durften und ihre Gesundheit langfristig erhalten.

Ich bedanke mich für das in uns gesetzte Vertrauen und wünschen Ihnen alles gute durch den Umgang mit unseren Produkten.

Bei Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Unterschrift Elektrosmog Sebastian

Share This