Halit Salz für Salzsole

6,80 

13,60  / kg

Reinstes Halit Salz zur Herstellung von Salzsole bestens geeignet. Durch die Aktivierungsenergie von Pen-Yang System erhöht sich die Wirksamkeit der Salzsole. Reinstes Halit-Salz aus Pakistan. Konische Brocken 2-5 cm. Naturbelassen, unbehandelt, unraffiniert.

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Artikelnummer: 3918 Kategorie:

Meine Meinung

Ich lebe ohne Elektrosmog

Wer vom "Salz des Lebens" spricht, meint ganz sicher Halitsalz

Salze gibt es viele. Von ganz billig bis zu ganz teuer. Von gar keiner Wirkung bis zu Wunderwirkung. Mal hört man von diesem Zaubersalz, dann von jenem Wundermittel. Ich sag es jetzt mal ganz knapp und offen: Halitsalz ist kein Zauberding. Es ist einfach eines der reinsten und hochwertigsten Salze, die man auf unserem Planeten finden kann. Die groben konischen Brocken werden idealerweise zur Herstellung von Salzsole verwendet. Und wenn man Salzsole nutzt, um seinen Körper bei der Leitfähigkeit, Entgiftung, Homöostase etc. zu unterstützen, dann sollte man ein wirklich gutes Salz verwenden. Schließlich will ich meinen Körper nicht zusätzlich belasten, wenn ich ihn ja gerade reinigen oder entgiften will. Und beim Salz ist es genauso: viele Heilkundler schwören auf das Halitsalz, welches so klar, rein und reich wie ein Diamant ist. Und du kannst jetzt von der positiven Eigenschaften dieses Salz profitieren. Wie steht weiter unten in der Beschreibung. Nur soviel: ich wusste bisher selbst so gut wie gar nichts über Salzsole, außer, dass bei mir um die Ecke Bad Staffelstein ist und dort im Kurpark die sogenannten Salinen sind, wo man eine wunderbare salzige Luft atmen kann, die sehr befreiend auf die Atemwege wirkt. Und es ist mega entspannend anzuschauen. Jetzt habe ich zur Sole recherchiert und werde sie selbst anwenden. Ich bin sehr gespannt. Wenn du schon Sole verwendest, wirst du dich freuen, dass mit der Pen Yang Aktivierungsbehandlung das Salz nochmal einen Boost bekommen hat und du die positiven Eigenschaften noch besser nutzen kannst. Probier es aus und schreib mir deine Erfahrungen als Bewertung. Ich würde mich sehr freuen.

Ein reines Salz von höchster Wertigkeit - Halitsalz, das "Diamantsalz"

Dem Salz werden an sich ganz wunderbare Eigenschaften zugeschrieben. Aber, wie viele gar nicht wissen, gibt es auch beim Salz große Unterschiede in der Zusammensetzung, Reinheit und Wirkung auf den Körper.

Jeder kennt das normale Speisesalz zuhause, das man als "Kochsalz" im Supermarkt kauft. Dieses Salz besteht nur aus den beiden chemischen Elementen Natrium und Chlor, Kochsalz ist NaCl - Natriumchlorid. Es ist sehr rein. Die mehr als 80 weiteren Elemente, die in naturreinem Salz enthalten sind, wurden hier alle entfernt. Darum trägt Kochsalz auch die Bezeichnung "raffiniertes Speisesalz". Wir alle kennen seinen Geschmack und nutzen es zum Würzen - es ist von der Wertigkeit allerdings das Salz mit den wenigsten Vorteilen für uns. Viele Naturheilkundler raten von Speisesalz auch ganz direkt ab und auch der Arzt rät häufig, nicht zu viel, zu fett, zu süß oder zu salzig zu essen. Bei "zu salzig" geht es um das NaCl, das Kochsalz. Davon haben wir zu viel. Und weil ihm andere Bestandteile entfernt wurden, ist es halt nicht so toll für uns wie ein anderes Salz.

Das kannst du dir so vorstellen: ein frischer Apfelsaft hat Geschmack, Vitamine, sekundäre Pflanzenstoffe, Spurenelemente und noch vieles mehr. Wenn du dem leckeren frischgepressten Apfelsaft alle anderen Bestandteile entfernst und nur noch H2O, das reine Wasser, übriglässt, dann kann man es kaum mehr Apfelsaft nennen. Beim Salz aber tun wir etwas vergleichbares.

Wenn du Apfelsaft willst, nimmst du Apfelsaft und wenn du ein Salz nehmen willst, das deinen Körper unterstützen kann, dann nimmst du Halit Salz.

Was ist der Unterschied zwischen den Salzen?

Kochsalz, Steinsalz, Meersalz, Solesalz, Totes Meer Salz, Himalajasalz und Halit. Ich habe die Salze jetzt in aufsteigender Reihenfolge nach Wertigkeit sortiert. Einige kennst du schon, andere werden neu sein. Was macht den Unterschied?

Über Kochsalz habe ich oben schon etwas geschrieben, es besteht zu 100% aus Natriumchlorid und ist durch die Raffinierung so rein und von einem natürlichen Salz so weit entfernt, wie Wasser von Apfelsaft. Wenn du Kochsalz verwendest, stell die Packung vorher wenigstens für ein paar Stunden in unsere Energieschale. Das solltest du mit all deinen Einkäufen tun. Das schmeckt man auch.

Steinsalz kommt natürlich in Deutschland vor und wird auch in großen Mengen abgebaut. Es wird aber gewöhnlich nicht als Speisesalz angeboten, da es nicht der Lebensmittelvorschrift entspricht, die 97% NaCl fordert. Deshalb verwendet man Steinsalz gerne zum Streuen im Winter, als Viehsalz oder man raffiniert es und bringt es dann doch wieder in den Supermarkt.

Meersalz. Grundsätzlich super. Unraffiniert hat es um die 84 Mineralien und Spurenelemente und wäre damit ein vollwertiges Salz, was uns einen echten Beitrag leistet. Meersalz hat einen eigenen, sehr leckeren Geschmack. Leider sind fast alle im Handel erhältlichen Salze ebenfalls raffiniert und damit ihren ganzen tollen positiven Eigenschaften beraubt. Deshalb ist es wichtig, beim Kauf von Meersalz die Verpackung genau zu studieren um zu sehen, ob es möglichst unraffiniert ist. Dann kann man es gut verwenden und zum Würzen nehmen. Trotzdem würde ich jetzt kein Meersalz kaufen, welches in der Nähe von Fukushima gefördert wurde. Du verstehst, was ich meine. Und da das Meer leider nach wie vor als gigantische Mülldeponie missbraucht wird und man selbst in feinem Salz immer häufiger Mikroplastik finden kann, sollte man hier trotzdem nicht zu euphorisch werden. Trotzdem ist Meersalz für mich eines der besten Salze, da es zwischen Preis und Leistung und gesundheitlichen Wirkungen einen idealen Kompromiss darstellt. Wie kann es jetzt noch besser werden?

Solesalz erwähne ich hier jetzt auch. Auch, weil es in Deutschland wieder als zahlreiche Soleschichten vorkommt und dann gefördert werden kann. Das geschieht z. B. bei Solequellen wie in Bad Reichenhall. Hall ist ein altdeutsches Wort für Salz und Reichenhall hieß in der ursprünglichen Bedeutung "reich an Hall" also "reich an Salz". Wie es bei Schwäbisch Hall aussieht, weiß ich nicht. Möglicherweise ist damit nur das "schwäbische Hall / Salz" gemeint. Habe ich noch nicht recherchiert. Aber jedenfalls haben alle Orte und Städte mit "Hall" im Namen in der Regel mit Salz oder Salzsole zu tun. Hat man keine natürliche Solequelle, wird eventuell Wasser in einen Salzstollen gepumpt und das Kochsalz damit gesolt. Die Sole wird nach oben gepumpt und nach dem Eindampfen bleibt das reine Salz übrig. Früher gab es den Handwerksberuf der "Salzsieder", die diese Aufgaben übernommen haben und das Salz anschließend für die Industrie weiterverarbeiteten. Jedenfalls gibt es also Solesalz und das wollte ich hier erwähnen. Schauen wir zum nächsten Salz, nämlich:

Salz vom Toten Meer. Ist den meisten Leuten eher als Totes Meer Badesalz ein Begriff und haben wir als speziell energetisch behandelte Variante ebenfalls im Shop. Unser Badesalz ist aufgrund der sparsameren Verwendung ergiebiger als das Standardprodukt aus dem Supermarkt. Totes Meer Salz ist sehr reichhaltig an Magnesium, Brom, Kalium, Jod und weiteren Sulfaten. Für unsere Haut ist das alles genial, für die Einnahme allerdings nicht. Deshalb gibt es auch kein Totes Meer Speisesalz, das würden wir einfach nicht vertragen. Also Totes Meer Salz bitte nur zum Baden verwenden und für nichts anderes. Totes Meer Salz wird mit großem Erfolg bei Hautkrankheiten eingesetzt, aber bitte: besprich dich vorher mit deinem Arzt. Und wenn du mit Totem Meer Salz baden willst, dann nimm unser Produkt. Es ist ergiebig und tut doppelt gut. Danke dir für dein Vertrauen.

Himalajasalz, Himalaya Kristallsalz. Es ist dir unter dem ein oder anderen Namen schon begegnet und es gibt einige Händler, die dem Himalayasalz wahre Wunderwirkung zusprechen. Kürzlich gab es da Probleme, weil manche Aussagen zu sehr als gesundheitsbezogene Werbung interpretiert worden sind. Himalayasalz ist klasse und muss aus Salzadern von Hand abgebaut, in Sole gewaschen und an der Sonne getrocknet werden. Es steckt viel Handarbeit dahinter und das macht das Salz teuer. Himalajasalz ist als Speisesalz zugelassen und es wird häufig als Kristallsalz bezeichnet und verkauft. Es schmeckt gut, hat viele tolle Inhaltstoffe und erfreut sich z. B. als Wildkräutersalz großer Beliebtheit. Dabei wird das gemahlene Kristallsalz mit Wildkräutern aus Wildsammlung (also nicht von Plantagen sondern wild gewachsene Kräuter) vermischt und dieses Wildkräutersalz hat einen wunderbaren Geruch und Geschmack. Es verleiht jedem Gericht eine besondere Note durch seine hohe Qualität und wird von Kennern geschätzt. Naturreines Salz ist nie ganz billig, ganz besonders, wenn es wie bei der Herstellung von Himalaya Salzen viel Handarbeit erfordert. Aber es ist den Preis wert und macht sich in der Küche zum Verfeinern von Speisen einfach wirklich gut. Häufig wird ein Himalaya Wildkräuter Kristallsalz auch in gehobenen Restaurants oder in der Rohkostküche verwendet. Weil's einfach schmeckt und der Körper sich freut.

Kommen wir also endlich zum:

Halit Salz (weißes Gold) - der Diamant des Salzes

Halit ist ein bis zu 540 Millionen Jahre altes Salz. Es ist eines der edelsten und reinsten Natursalze der Erde, welches ohne Rieselhilfen oder industrielle Verarbeitung dem Verbraucher angeboten wrid. Halit kristallisiert in Würfelformen und zählt zur Klasse der einfachen Halogenide. Es hat die höchste Qualität, die ein Salz aufweisen kann. Das reine Halit-Salz hat den höchsten NaCl-Gehalt unserer Salze. Es ist wesentlich seltener als das rosa "Himalaya"-Salz. In Asien wird Halit-Salz auch als Kaisersalz oder Diamantsalz bezeichnet.

Das Halit Salz entspricht mit seiner perfekten kubischen Struktur der höchsten Qualität von Kristallsalz. Das Halit-Salz hat eine außerordentlich klare Transparenz, welche sich nur in den Brocken und dem grob gemahlenen Salz für die Mühle zeigt. Beim gemahlenen Salz würde das Faszinierende dieses Salzkristalls verloren gehen. Hat man einen schönen Salzkristall und legt ihn neben einen Bergkristall, fällt dem Laien häufig kein Unterschied auf.

Halitsalz oder Ursalz ist eines der hochwertigsten und reinsten Salze die man auf der Erde finden kann. Es gibt nur wenige Vorkommen, häufig kommt Halitsalz (wie auch unseres) aus Pakistan. Ursalz wird es deshalb genannt, weil es durch Austrocknung eines Urmeeres entstanden ist. Meist ist es ein würfelförmiges, kubisches Kristall (es bricht bei der Ernte kubisch ab), das in Bergwerken und Salzstöcken geerntet wird. In seiner reinsten Form ist es farblos und glasklar. Deshalb wird es so einfach mit Bergkristallen verwechselt oder mit Diamanten (die ja ebenfalls sehr rein sind) verglichen.

Das Salz besteht zum größten Teil aus dem Mineral Halit (von griechisch: halo - Salz und lithos - Stein) und ist ein Speisesalz. In der Antike wurde dieses Salz als wertvolle Handelsware mit Gold gleichgesetzt und hat sich als qualitativ hochwertiger Rohstoff den Namen "weißes Gold" verdient. Andere Quellen erklären den Namen Halit übrigens so: vom keltichen "Hall" für heilig und soll damit auf die zentrale Bedeutung für das Leben aufmerksam machen.

Während Halit früher nur Adligen vorbehalten war, ist es heute weiter verbreitet und auch wesentlich erschwinglicher geworden. Mit seinem diamantenen Erscheinungsbild ist es auch als Dekoartikel beliebt aufgrund seiner perfekten Kristallgitterstruktur und verleiht auch mancher Salzkristalllampe ein besonderes Aussehen. Wir bieten die schönen glasklaren 2-5 cm großen Brocken zur Herstellung von Salzsole zu Beuteln von einem Kilogramm / 1 kg an.

Halit besitzt von Haus aus eine hohe energetische Schwingung und kommt ohne Verunreinigungen (z. B. durch Umwelteinflüsse) daher und wurde durch unser Pen-Yang Verfahren in seiner biolgischen Wertigkeit nochmals verbessert. Das Halit enthält Mineralien und Spurenelemente in organischer Form und verbessert den Geschmack von Speisen. Es ist in kleineren Brocken auch für die Salzmühle geeignet.

Herstellung einer Solelösung für den Eigengebrauch

Halit-Salz eignet sich vorzüglich zum Ansetzen von Salz-Sole. Gib ein paar Salzkristalle in einen verschließbaren Glasbehälter. Gut eignen sich dafür leere und gut gereinigte Marmeladengläser oder Einweckgläser. Ich bevorzuge Einweckgläser, da man hier einen Glasdeckel hat und sich nichts ablösen kann.

Das Glas wird mit gutem, sauberem Wasser oder Quellwasser aufgefüllt (Tipp: kein Quellwasser zur Hand? Mit unserem Pen Yang VitalSlab kann man Wasser innerhalb von kürzester Zeit so aufbereiten, dass es quellwasserähnliche Qualität bekommt. Klick auf den Link vor dieser Klammer für mehr Informationen). Die Salzkristalle sollten gut bedeckt sein. Die Kristalle lösen sich dann langsam im Wasser auf bis zur Maximalsättigung. Diese ist nach spätestens 24 Stunden erreicht, man kann aber bereits nach einer guten Stunde von der Sole kosten. Nach einer Stunde hat sich normalerweise bereits eine 26%ige gesättigte und gebrauchsfertige kristalline Solelösung gebildet, die man weiterverwenden kann.

Man merkt, dass die Sole fertig ist daran, dass sich die Salzkristalle nicht mehr weiter auflösen. Das Wasser hat das Maximum an Salz aufgenommen. Wenn du weiteres Wasser auffüllst, können sich die Kristalle wieder weiter auflösen. Wenn du von der gebrauchsfertigen Salz-Sole etwas entnimmst, wirst du auch immer wieder regelmäßig das Gefäß auffüllen müssen und die Kristalle werden sich mit der Zeit nach und nach weiter auflösen.

Kurz bevor die letzten Kristalle sich vollständig auflösen, sollten die nächsten Salzbrocken hineingelegt werden, damit die Salzkonzentration immer konstant bleibt.

Die Sole kann ganz einfach im Regal, der Speisekammer oder direkt in der Küche aufbewahrt werden, sie bedarf keiner besonderen Aufbewahrung. Die Salzlösung ist steril, so dass sich Bakterien, Viren, Pilze oder Keime nicht breit machen können. Die Lösung kann nicht verderben. Die Solelösung kann für viele Anwendungsfälle genutzt werden.

Zusatzinformationen

Frei von jeglichen Zusatzstoffen wie Jod, Fluor, Folsäure und Trennmittel bzw. Rieselhilfe!

Herkunft: Pakistan
Besonderheiten: Hochwertige und reine Naturqualität, Natrium-Chlorid Anteil bis zu 99,5%
Geschmack: Sehr intensiver, natürlicher Salzgeschmack
Gerichte: Geeignet für alle Alltagsgerichte
Eigenschaft: Besonders hohen Eisengehalt und Mineralien wie Calzium, Kalium und Magnesium
Haltbarkeit: Jahrelang haltbar
Verwendung: Speisesalz
Salzart: Steinsalz
Aussehen: Glasklar, Transparent

Unser Halit Salz ist ein Naturprodukt. Natürliche geringe Schwankungen in der Farbe, Körnung und der chemischen Zusammensetzung sind vollkommen normal und stellen keine Qualitätsminderung dar.

Empfehlung: Soletrinkkuren und Solebäder aber auch für die gehobene Küche und Herstellung von Gewürzsalzen geeignet.

Zusätzliche Information

Gewicht0.5 kg
Marke

PEN-YANG

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Halit Salz für Salzsole“

Halit Salz Herstellung Salzsole aus Pakistan
Halit Salz für Salzsole
6,80